• Deutsch (Deutschland)
  • Français (France)
  • English (United Kingdom)

DELIVERING RESULTS

EXPERIENCED TEAM

Slider

Hochbegabung

Bei einer Standortbestimmung und Analyse von Hoch- und Höchstbegabung erfassen wir mit dem betroffenen Menschen gemeinsam die Ausgangslage, die Gründe für den Wunsch der Abklärung, die bisherigen Erfahrungen und Erlebnisse. Aufgrund von umfangreichen Verfahren mit entsprechenden standardisierten und validierten Tests sowie der differenzierten Beobachtungen klären wir ab, ob und in welcher Ausprägung, und in welchen Gebieten, eine spezielle Begabung, allenfalls eine Hoch- oder Höchstbegabung, vorliegt.

Basierend auf der Analyse vorliegender Resultate und Beobachtungen werden konkrete Ratschläge sowie, bei Bedarf, ein Plan für die persönliche Weiterentwicklung erarbeitet. Von manchen Menschen wird lediglich Klarheit gewünscht betreffend der eigenen Fähigkeiten und Talente, damit anhand der Erkenntnisse und Gespräche allenfalls Schritte für die eigene, selbständige Entwicklung angestossen werden können. In anderen Situationen wird eine intensivere Unterstützung in Form eines Coachings resp. einer Persönlichkeitsentwicklung gewünscht. Oftmals ist eine Hochbegabung verbunden mit verstärkter Empfindsamkeit (Differenziertheit und Feinheit in der Wahrnehmung) oder Sensibilität (Stärke der emotionalen Intensität oder Resonanz).

Das Ziel einer Abklärung betreffend Hoch- oder Höchstbegabung liegt einerseits darin, festzustellen resp. zu bestätigen, ob, in welcher Ausprägung und in welchen Gebieten die spezifischen Talente liegen, und andererseits die Möglichkeiten für deren weitere Entwicklung und Nutzung aufzuzeigen sowie die Umsetzung dieser Potenziale zu besprechen. Denn erfahrungsgemäss ist die Zufriedenheit eines Menschen höher, wenn er seine Talente kennt und auch nutzen kann, da dann sowohl die subjektiven Erfolgserlebnisse als auch der objektive Nutzen (am Arbeitsplatz oder für die Gesellschaft) höher sind, einschliesslich motivierender Reaktionen des Umfeldes.

Die Grundlagen für Begabungen und Talente sind in erster Linie genetisch bedingt, also seit der Geburt durch die Anlagen, die von den Eltern resp. Vorfahren mitgegeben werden. Damit diese sich entwickeln können, braucht es ein förderndes, konstruktives Umfeld – beispielsweise das Urvertrauen, das schon in den ersten Lebenswochen und -monaten gefestigt wird – sowie v. a. während Kindheit und Jugend eine wohlwollende Umgebung, die auch spielerisch das Entdecken und Entwickeln der Veranlagungen und Interessen unterstützt. Mit zunehmendem Alter und Erfahrung begünstigen Selbstkompetenz sowie Reife die Weiterentwicklung und das Nutzen dieser Talente sowohl in der Freizeit als auch, idealerweise, in der Aus- und Weiterbildung sowie in der Berufswahl und -ausübung. Das Erfassen wie auch die Analyse der vorliegenden Begabungen und Talente, insbesondere im Rahmen einer (ggf. spezifisch darauf ausgerichteten) Standortbestimmung, bringt Klarheit und öffnet für den weiteren Lebensweg viele Möglichkeiten.

Hochbegabung wird normalerweise definiert im Vergleich mit der Gesamtbevölkerung, d. h. in welchem Verhältnis resp. welcher Seltenheit sie vorkommt. Im Beispiel intellektueller Hochbegabung werden 2% der Bevölkerung mit der höchsten intellektuellen Begabung als Referenz bezeichnet – also wenn die intellektuellen Fähigkeiten höher liegen als bei 98% der Bevölkerung. Eine Höchstbegabung liegt i. d. R. vor, wenn die intellektuellen Fähigkeiten höher liegen als bei 99,9% der Gesamtbevölkerung. Die intellektuellen Fähigkeiten werden in unterschiedliche Dimensionen unterteilt: verbale, logische, räumliche Intelligenz, rechnerisches Denken, Gedächtnisleistungen usw. Es kommt häufig vor, dass einzelne Fähigkeiten oder Dimensionen stark vertreten sind, andere jedoch weniger. Darum ist es wichtig, bei einer intellektuellen Abklärung ein breites Spektrum der Fähigkeiten zu berücksichtigen.

Natürlich gibt es Begabungen und Talente in vielen weiteren Gebieten, wie Kunst, Sport sowie Ausprägungen bestimmter Persönlichkeitseigenschaften, wie beispielsweise das Einfühlungsvermögen. Auch hier spricht man, wenn sie in ihrer Ausprägung entsprechend selten auftreten, von Hochbegabung. Das genaue Erfassen und Zuordnen ist hier allerdings schwieriger und oft abhängig von der Einschätzung durch Experten anhand weniger standardisierter Verfahren – hier wird eine Beurteilung meist aufgrund von Werken / Erzeugnissen und Resultaten vorgenommen, wie z. B. bei grossen Malern, Bildhauern, Musikern und Sportlern.

Kontakt Fribourg

Rue Georges Jordil 6
1700 Fribourg

Tel. 026 322 26 00
fleche contact petite
Kontakt Zürich

Seefeldstr. 69
8008 Zürich

Tel. 044 388 54 74
fleche contact petite

© 2017-2018 proTalent | Impressum | AGB | Email
Praxis für Coaching und Psychologie in Fribourg und Zürich